Hundeerstausstattung

Dafür muss gesorgt sein

Noch bevor ein Welpe ins Haus kommt, sollte alles vorhanden sein, was er zu seinem Wohlbefinden benötigt. Materiell gesehen braucht es nicht viel, um einen jungen Hund glücklich zu machen.

Zur Grundausstattung für Hundebabys gehören:

  • Ein weiches Hundebett oder Hundekorb
    Das Hundebett bzw. ein Hundekörbchen für Ihren neuen Welpen sollte aus waschbarem Material sein. So sind zum Beispiel gepolsterte Weidenkörbchen oder große Kissen bei Welpen besonders beliebt.
  • Futternapf und Wassernapf
    Es gibt sie in unterschiedlichen Materialien (Keramik, Edelstahl, Kunststoff) und Dekors. Erlaubt ist, was gefällt. Jedoch müssen die Näpfe unbedingt rutschfest sein und dürfen nicht kippen.
  • Für Hunde mit Schlappohren gibt es spezielle Gefäße, die nach oben enger werden, damit die Ohren nicht im Fressen hängen, oder für große Hunde sind die Näpfe in einem Ständer befestigt, sodass man sie nach oben verstellen kann.
  • Transportbox, -Korb oder ausgestatteter Kofferraum (Gitter, Stäbe zwischen Kofrm. und Sitzbank). Für die Fahrt im Auto, zum Tierarzt oder auf Reisen
  • Halsband und Leine
    Das Hundehalsband sowie die Hundeleine sollte der Größe des Hundes entsprechen. Das Halsband sollte in der Weite regulierbar sein, um sich dem Wachstum anzupassen. Die Leine sollte in der Länge verstellbar sein. Rollleinen sind zwar praktisch, aber zur Erziehung ungeeignet. Der Welpe gewöhnt sich nämlich gerne und schnell daran, dass die Leine nachgibt, wenn er zieht. Brustgeschirre schädigen die weichen Bänder und Sehnen eines Welpen und sind daher ungeeignet.
  • Pflegezubehör, Kämme und Bürsten, Zeckenzangen & Co. Je nach Fellart und Haarlänge gibt es verschiedene Kämme und Bürsten. Empfehlenswert sind eine weiche Naturborstenbürste, eng- und weitzahnige Striegel zum Auskämmen sowie eine Zeckenzange zum schonenden und sicheren Entfernen von Zecken.
  • Hundespielzeug & Spielsachen für Welpen Spielzeug ist wichtig und fördert die Entwicklung des Welpen. Daher ist die Palette an speziellem Hundespielzeug riesengroß. Achten Sie auf die Größe Ihres Hundes: Zu kleine Bälle verschluckt der Welpe leicht, mit zu großen kann er nichts anfangen. Beliebt bei Welpen sind Zerrspiele mit Ziehgummiringen oder speziell geknoteten Tauen.
  • Kauartikel & Kau-Spielzeug
    Unterstützt den Zahnwechsel des Welpen und hilft später das Gebiss zu pflegen.
  • Aufsammel-Set für Hundehaufen
    Für kleine Malheure unterwegs sollten Sie sich ein leicht transportables Aufsammel-Set zulegen. Denn wenn Ihr Welpe sein Häufchen ausgerechnet vor dem Laden oder in der Fußgängerzone hinterlässt, sollten Sie es umgehend entfernen.

Kommentare sind geschlossen